30.04

Mehr als 80 Teilnehmer beim Schmallenberg Monatspreis

Charmante Unterstützung aus dem Sauerland macht den Monatspreis Schnmallenberg für Sportwart Wolfgang Dringenberg Jahr für Jahr zu einem besonderen Erlebnis.

Nachdem im Vorjahr Schnee und Graupelschauer den Monatspreis begleitet hatten, grüßte in diesem Jahr immerhin in weiten Teilen die Sonne vom Himmel. Starker Wind sorgte auf dem Platz für nicht einfache Bedingungen, doch mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer (darunter rund 20 Gäste) ließen sich nicht abschrecken. Zwischen 10 Uhr und 14.20 Uhr wurde gestartet, die Siegerehrung wurde mit Rücksicht auf die frühen Starter mit niedrigeren Handicaps in zwei Teilen vorgenommen. Bruttosieger wurde Vincent Kopptisch, der mit 75 Schlägen in der Herrenklasse das Maß aller Dinge war. Volker Haude wurde mit 83 Schlägen Zweiter. Irena Skara entschied den Wettbewerb der Damen-Klasse mit 84 Schlägen knapp vor Eldrid Neugebauer (86) und Marion Haubrich (87). Auf dem Foto links neben Sportwart Wolfgang Dringenberg und der Sponsorenvertreterin vom gleichnamigen Hotel Deimann in Schmallenberg: Dodo Baumann, die mit 87 cm zur Fahne den Nearest to the Pin gewann.

Den Longest Drive auf Bahn 1 entschied Christoph Piest für sich. Auf die Frage des zuletzt notierten Spielers auf der Longest Drive Karte, wie weit er denn vor dem Ball gelegen habe, antwortete der Longest Drive Inhaber trocken: "Als ich das Ding aus der Erde gezogen habe, habe ich meinen Ball noch gar nicht gesehen."

Nachfolgend ein paar Impressionen von der Siegerehrung: